Christian Segerer

Oberpfalz

Der Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz liegt in etwa in der Mitte Bayerns am Rand der Fränkischen Schweiz bzw. des Oberpfälzer Jura. Vor allem die östliche Hälfte des Kreises ist geprägt von einer abwechslungsreichen Berglandschaft, die von zahlreichen Bach- und Flusstälern durchzogen wird. Die Kante der Fränkischen Alb verläuft ungefähr auf einer Linie Berg bei Neumarkt - Neumarkt - Berching. Westlich davon fällt das Gelände in eine flache Landschaft ab, die höchste Erhebung im Landkreis ist der Limpelberg bei Hörmannsdorf mit 640,9 Metern über Normalnull, der tiefste Punkt liegt westlich von Pyrbaum auf 376 Metern über Normalnull.

Quellenauszug  Wikipedia 

Stadt Berching

Berching ist vor allem geprägt durch seine Lage in der Fränkischen Alb, verbunden mit der überwiegend landwirtschaftlichen Nutzung dieser Gegend. Seit der Eröffnung des Main-Donau-Kanals 1992 ist der Ort mit seiner idyllischen Lage und seinem historischen Flair nicht nur ein beliebtes Ziel für Gäste, sondern auch eine lebenswerte Heimat für seine Einwohner.


Gemeinde Deining

Mit 31 Ortsteilen und knapp 72 km² Gemeindegebiet weist die Gemeinde Deining die typischen Merkmale einer ländlichen Flächengemeinde auf. Quellenauszug : Wikipedia 


Markt Lupburg

Lupburg gehört mit derzeit ca. 2.400 Einwohnern, aufgeteilt auf über 20 Ortsteile und 30 Quadratkilometern eher zu den kleineren Gemeinden im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. Das Hauptort Lupburg liegt Idyllisch gelegen auf einem Jurakegel über dem Tal der Schwarzen Laber. Quellenauszug : lupburg.de


Stadt Parsberg

Die Stadt Parsberg befindet sich zwischen den Städten Regensburg und Neumarkt in der Oberpfalz am Tal der Schwarzen Laber. Sie ist die viertgrößte Stadt im Oberpfälzer Landkreis mit 34 Ortsteilen und die Nachbargemeinden sind (im Norden beginnend im Uhrzeigersinn): Velburg, Hohenfels, Lupburg, Hemau, Breitenbrunn und Seubersdorf in der Oberpfalz. Quellenauszug : Wikipedia


Gemeinde Seubersdorf

Erstmals urkundlich genannt wurde Seubersdorf mit der Schreibweise Seyferßdorf im Jahr 1320 als zur Landgerichtsschranne Freyenstatgehörende Galgenstätte. Die Gemeinde, ist etwa zehn Kilometer südöstlich von Neumarkt i.d.OPf. gelegen, liegt auf einem zur mittleren Frankenalb gehörenden Höhenrücken zwischen der Schwarzen Laber und der Weißen Laber. Im Ortsteil Wissing entspringt die Wissinger Laber. Quellenauszug : Wikipedia


Stadt Velburg

Die Stadt Velburg ist eine Einheitsgemeinde mit 5.153 Einwohnern. Sie zählt mit einer Fläche von 175 km2 zu den flächengrößten Gemeinden Bayerns. Naturräumlich gehört sie zur Frankenalb, wegen ihrer vielen bewaldeten Bergkuppen auch Kuppenalb genannt. Quellenauszug: Velburg.de