Christian Segerer

Gemeinde Seubersdorf

Erstmals urkundlich genannt wurde Seubersdorf mit der Schreibweise Seyferßdorf im Jahr 1320 als zur Landgerichtsschranne Freyenstatgehörende Galgenstätte. Die Gemeinde, ist etwa zehn Kilometer südöstlich von Neumarkt i.d.OPf. gelegen, liegt auf einem zur mittleren Frankenalb gehörenden Höhenrücken zwischen der Schwarzen Laber und der Weißen Laber. Im Ortsteil Wissing entspringt die Wissinger Laber. Quellenauszug : Wikipedia

Bilder per Klick vergrößern